Best Mistress Ad Best Mistress Gallery Best Mistress Ad
dedeutschenenglish
Atom-FeedsFeed abonnieren neue Anzeigen
Feed abonnieren Events & Specials
top left
Best Mistress
top right
Best Studio
Best Mistress Ad Best Mistress Gallery Best Mistress Ad
Madame Demeter
Madame Demeter Nürnberg
Dr. Biz. PerverSophie a/p
Dr. Biz. PerverSophie a/p Köln
Mistress Kristin - klassische Dominanz
Mistress Kristin - klassische Dominanz Hassloch
Miss Lana Poison
Miss Lana Poison Mannheim
Lady Axis
Lady Axis Pforzheim
Bizarrlady Stella - Dein Leben am Boden unter mir!
Bizarrlady Stella - Dein Leben am Boden unter mir! Hamburg
Tip der Woche
Mistress RaphaelaMiss Lana PoisonMISTRESS MYRALady Claire DumontCassandra CasalMadame DemeterMadame KyraBaroness Davina DustSM-Art CologneFr. Dr. Gini Ginelli - wieder da ab November 2017Lady ALINAAbenteuerland Subkultur - SklavinnenstudioLady Angelique - Dominanz und BizarrerotikLady MilaLady AlexielLady Nic
Domina Portrait

Escort Galerie - Weltweiter Escort Guide

BDSM-Wiki » Atemkontrolle - Atemreduktion


Atemkontrolle - Atemreduktion

 

Asphyxiophilie, engl. breath control play oder Erotic Asphyxiation

Atemkontrolle - Atemreduktion ist eines der extremsten Praktiken im BDSM Bereich

Bei der Atemkontrolle, in der BDSM Session auch Atemreduktion genannt, kontrolliert der aktive Partner die Sauerstoffzufuhr des passiven Partners (Bottom) durch zuhalten von Mund oder Nase. Im BSDM Bereich wird die Atmung meist durch Enge Gummikleidung, Gummimasken oder Gasmasken erschwert bzw. kontrolliert. Der Bottom wird mit Fixierung seines Köpers gehindert entgegenzuwirken, was ein Ausgeliefert sein verstärken soll. In noch extremeren Ausführungen der Atemkontrolle nutzt der aktive Partner die eingeschränkte Unbeweglichkeit, und erschwert noch zusätzlich das Atmen des Bottom durch draufsetzen oder legen auf den Oberkörper.
Durch die Einschränkung der Atmung - Atemreduktion - kommt es zur Unterversorgung mit Sauerstoff und es erhöht sich der Kohlendioxidgehalt des Blutes. Damit wird die Ausschüttung von Adrenalin angeregt und es kommt zu einer körperliche Lusterregung bzw.eine Art körperlicher Euphorie und Gefühl der Leichtigkeit, ausgelöst durch den Sauerstoffmangel im Gehirn.


Hinweise und gesundheitliche Risiken


Atemkontrolle ist eines der extremsten Praktiken im BDSM Bereich und sollte daher vom gesundheitsgefährdenten Aspekt her nicht unterschätzt werden. Der Wunsch, den Orgasmus durch den Sauerstoffmangel zu verstärken, hat in der Vergangenheit immer wieder zu Todesfällen geführt.
Da bei Atemreduktion durchaus mit dem Leben des Bottoms gespielt wird, sind gerade hier Sicherheitsmassnahmen besonders wichtig. Der akive Partner sollte sich genaustens über den gesundheitlichen Zustand des Bottom infomieren. Sollten Erkrankungen der Lungen- bzw Luftwege z.B. Asthma vorliegen, dann sollten beide Partner auf diese Praktiken vom gesunden Menschverstand aus verzichten. Zumindest sollten Maßnahmen der ersten Hilfe, sowie Telefonnummern für den Notfall vorab abgeklärt werden.

Anzeigen mit News
BDSM-Manufaktur StuttgartLady Angelique - Dominanz und BizarrerotikAbsolut AmbereS eM. Der Name ist ProgrammDivas DomeSyonera von Styx - Die int. Domina der ExtraklasseLA COMTESSASM Club Touch
Deutschlandkarte

map
Hinweis
x
Da Sie einen alten Browser benutzen, könnte es sein, das nicht alle Inhalte korrekt dargestellt werden. Bitte installieren Sie für eine korrekte Anzeige einen moderneren Browser.

Zum Bsp. den Firefox oder Chrome.